Jetzt in Maxi: Freundschaft analog – Wie soziale Medien die Nähe zueinander prägen

Hamburg, 13. Juli 2017 – Die Staubsauger-Wirkung von Social Media ist kein Geheimnis: Hat es einmal angefangen, kann man sich ewig durch die Profile der stylischen Influencer-Girls, lustigen Memes oder 30-Sekunden-Kochvideos klicken. Aber die Social-Media-Affinität raubt nicht nur viel Zeit, sie verändert auch die Bindungen im Bekanntenkreis. In der neuen Maxi (8/2017, EVT. 13.07.) geht’s um Freundschaften im digitalen Zeitalter und die Frage, wie es ist, wenn der Lieblingsmensch mit Facebook & Co. nichts am Hut hat.

Weltfremd? Oder einfach nur verdammt schlau?
Eigentlich machen Social-Media-Verweigerer vieles richtig. Nicht nur, weil es ziemlich befreiend ist, mit diesem ganzen Kosmos nichts zu tun zu haben. Es ist auch besser für die sozialen Kontakte: Psychologen warnen immer wieder davor, dass soziale Medien echte Freundschaften gefährden. Denn Netzwerke haben Beziehungen unverbindlicher gemacht: Man muss viel weniger Aufwand betreiben, um miteinander in Kontakt zu bleiben. Die Berliner Psychotherapeutin Franziska Kühne etwa schreibt in ihrem Buch „Keine E-Mail für dich“, dass in sozialen Netzwerken lediglich eine Form „passiver Kommunikation“ stattfindet, „bei der all das verloren geht, was wir brauchen, um wirklich Nähe aufzubauen.“

Digital vs. Analog
Manchmal kommt es im Freundeskreis zum Culture Clash: Wenn die Liebsten ohne Social-Media-Affinität fragen: „Was gibt es dir, dein Essen zu fotografieren und zu posten?“ Da kann man schon ins Grübeln kommen. Solche Auseinandersetzungen helfen dabei, die Wahrnehmung wieder geradezurücken, wenn man die cool gefilterten Bilder auf Instagram mit dem echten Leben verwechselt und erinnern daran, das Handy mal öfter aus der Hand zu legen. Denn eines darf nicht vergessen werden: Social Media sind ein Hobby. So wie Gitarre spielen oder Joggen. Und selbst wenn der Umgang anderer damit nicht der eigenen Einstellung entspricht – Wenn’s brennt im Leben, ist man trotzdem füreinander da. Und zwar Face to face. Nicht Facebook to Facebook.

Hinweis für Redaktionen:
Der vollständige Artikel erscheint in der neuen Maxi-Ausgabe (ab 13. Juli im Handel). Auszüge und Bildmaterial sind bei Nennung der Quelle „Maxi“ zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Anna Hezel
T +49 40 30 19 10 74
anna.hezel@bauermedia.com
www.bauermedia.com
twitter.com/bauermediagroup

Über Maxi
Maxi ist das erste echte Lifestyle-Magazin, das mit authentischen und herzlichen Storys begeistert und nicht auf Glanz und Stil verzichtet. Das Magazin richtet sich an die anspruchsvollen 20 bis 39-jährigen Frauen mit Herz, Kopf und Humor. Zeitgeschehen, Leben & Liebe, Food, Wohnen, Kultur und Reise sind die Themen, die die Maxi-Leserinnen bewegen und zu denen Maxi facettenreiche Inspirationen bietet: Aktuelle Fashiontrends werden in ausdrucksstarken Modestrecken und mit vielfältigen Styling-Tipps in Szene gesetzt. Beauty-Trends werden in stimmungsvoller Bildsprache präsentiert. Maxi spiegelt alle Aspekte des modernen Lebens wider – jedoch immer auf eine einzigartige, etwas andere Art & Weise.

Über Bauer Premium
Unter der Dachmarke BAUER PREMIUM bündelt die Bauer Media Group ihre sieben Premiummarken COSMOPOLITAN, Happinez, JOY, Maxi, MYWAY, SHAPE und InTouch Style. Inhaltlich unterschiedlich positioniert, sprechen sie die unterschiedlichen Premium-Frauen-Zielgruppen in ihrer ganzen Breite an. Für jede Marke gilt derselbe Premiumanspruch bei Produktqualität, Preispositionierung und Zielgruppe. BAUER PREMIUM kennt Premiummärkte, -marken und -zielgruppen wie kein anderes Medienhaus: Auch bei den hochwertigen monatlichen Frauenzeitschriften ist die Bauer Media Group die Nr. 1: Kein Verlag verkauft mehr Exemplare im monatlichen Premiumsegment (1,1 Mio. durchschnittlicher Gesamtverkauf IVW 1-4 2016). Mit diesem Portfolio ist der Verlag die marktführende Größe bei anspruchsvollen Premium-Frauen-Zielgruppen. BAUER PREMIUM ist Teil der Bauer Media Group, einem der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken.

Kontakt-Service
Kontakt-Service
Nehmen Sie bei Interesse gern Kontakt zu unserem Vertrieb auf. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
per Telefon
Erreichbarkeit (wochentags):
loading